AIL bei der Techno Classica 2016 in Essen

AIL bei der Techno Classica 2016 in Essen

Anfang April blickt die Oldtimer-Welt wieder nach Essen. Diese Worte sind keineswegs übertrieben, denn seit ihrem Debüt 1989 hat sich die Veranstaltung im Herzen des Ruhrgebiets zur weltgrößten Klassik-Messe der Welt entwickelt. Da darf AIL Leasing natürlich nicht fehlen. Auch diesmal sind die Experten für Oldtimer-Leasing- und Finanzierung wieder mit einem eigenen Stand in den Essener Messehallen vertreten.

2015 Jahr zählten die Veranstalter 190.000 Besucher aus 41 Nationen. Vielleicht ist die 200.000er-Marke bereits in diesem Jahr fällig. Das Programm würde einen Besucheransturm auf jeden Fall rechtfertigen. Welchen Stellenwert die Techno Classica hat, zeigt allein die Tatsache, dass etwa 25 internationale Automarken eigene, aufwändig und spektakulär inszenierte Stände aufbauen, um den Besuchern die größten Schätze aus ihren Museen und firmeneigenen Sammlungen zu präsentieren. Darunter – und das ist nur eine kleine Auswahl – BMW, Mercedes-Benz, Volvo, Toyota, die gesamte Volkswagen-Gruppe und alle italienischen Marken.

Das Rückgrat der Techno Classica bilden aber Jahr für Jahr die ausstellenden Clubs und Interessengemeinschaften. Mehr als 220 werden diesmal dafür sorgen, dass das Old- und Youngtimer-Hobby in allen Facetten abgebildet wird. Und natürlich wird Essen an den fünf Tagen im April ein ebenso großer wie erfolgversprechender Handelsplatz: Mehr als 2.500 Klassiker, Sammler- und Liebhaberautos, Youngtimer und Prestige-Fahrzeuge werden in den Messehallen angeboten.

Im Mittelpunkt der Techno Classica steht diesmal die Mille Miglia. Genauer: die Ausgabe von 1955. Das Jahr, in dem Stirling Moss und Beifahrer Denis Jenkinson im Mercedes 300 SLR mit der Startnummer den 722 den legendären Streckenrekord aufstellten. Die Essener Veranstalter erinnern aber nicht nur daran, sondern auch an die sensationelle Leistung seines Teamkollegen Juan Manuel Fangio, der das 1000-Meilen-Rennen von Brescia nach Rom und wieder zurück ohne Beifahrer absolvierte und im Mercedes mit der Startnummer 658 sensationell Zweiter wurde. Außerdem im Rahmen der Sonderschau zu sehen: ein Ferrari 750 Monza, ein Porsche 550 Spyder und ein Maserati A6 GCS. All diese Autos landeten bei der Mille Miglia 1955 unter den besten Acht.

Zeit zum Stübern, Informieren und Fachsimpeln sollten Techno-Classica-Besucher ausreichend mitbringen. Auch diesmal sind wieder so viele Restauratoren, Zuliefer-Betriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatzteilhändler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, Künstler und Galeristen, Verlage und nicht zuletzt Automodell-Anbieter vertreten wie auf keiner anderen Klassik-Show weltweit. Sie kommen nicht nur aus Europa, sondern längst auch aus Nord- und Südamerika oder China. Allein dieses bunte Sammelsurium lohnt den Besuch der Messe und führt die Vielfältigkeit der Old- und Youngtimer-Szene vor Augen.

Inklusive des Vorschautags am 6. April hat die Techno Classica 2016 fünf Tage lang geöffnet. Während dieser Zeit informieren Sie die Experten von AIL Classic Leasing gerne über ihre neuesten Leasing- und Finanzierungsangebote. Ein Besuch am AIL-Stand lohnt sich, denn sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmer, Firmeninhaber oder Freiberufler ergeben sich interessante Perspektiven. AIL findet für Sie nicht nur den passenden Old- oder Youngtimer, sondern bietet Ihnen darüber hinaus günstige und flexible Tarife, die sich auch in steuerlicher Hinsicht lohnen.

Sprechen Sie uns einfach an. Gemeinsam mit Ihnen finden wir neben dem perfekten Autoklassiker auch die maßgeschneiderte Leasing-, Finanzierungs- und Versicherungslösung.

 

Bildschirmfoto 2014-08-18 um 21.10.33

AIL Leasing München AG
Südliche Münchner Strasse 30
D – 82031 Grünwald / München

T +49 (0) 89 – 64 90 60 0
F +49 (0) 89 – 64 90 60 900

www.ail.de
Fahrzeuge und Leasingrückläufer sehen Sie hier

 

 

Kategorien: Auto
Schlagworte: Auto, Leasing, Oldtimer

Verfassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht
Pflichtfelder:*